Verkehrsmanagement

Verkehrsmanagement zielt darauf, den Verkehrsfluss innerhalb einer bestehenden Infrastruktur zu optimieren. Die Berücksichtigung von Elektrofahrzeugen im Verkehrsmanagement stellt diesbezüglich neue Anforderungen an die Verantwortlichen von Verkehrssystemen. Diese Anforderungen zu erkennen und zu verstehen, war deshalb ein wichtiges Anliegen des Schaufensterprogramms.

Die entsprechenden Projekte gingen dabei von den klassischen Instrumenten des Verkehrsmanagements aus. Diese umfassen sowohl die Verkehrsbeobachtung mit Hilfe von Sensorsystemen, Meldenetzen und Leitzentralen als auch die Steuerung des Verkehrsflusses durch gezielte Information der Verkehrsteilnehmer und das Ergreifen geeigneter Maßnahmen zur Verkehrslenkung. Sie erforschten, wie sich Elektrofahrzeuge am besten in die daraus abgeleiteten Verkehrsmodelle einer Stadt oder Region integrieren lassen, um die Verkehrsentwicklung korrekt zu prognostizieren. Simulationen wurden genutzt, um die Auswirkungen bestimmter Maßnahmen besser einschätzen und geeignete Maßnahmen einleiten zu können.

Elektrofahrzeuge sind zwar einerseits durch ihre Reichweitenbegrenzung charakterisiert und deswegen von einem Netz an Ladestationen abhängig. Ihre Ausstattung mit drahtlosen Kommunikationsmöglichkeiten zur Infrastruktur bietet andererseits die Chance einer dynamischen Verkehrsflussoptimierung. So zeigten die Schaufensterprojekte unter anderem die Möglichkeit einer energieoptimierten Routenplanung, mit deren Hilfe eine Verkehrsleitzentrale Elektroautos batterieschonend zum Ziel führt.

Ihr Ansprechpartner zum Thema Verkehrsmanagement:

Herr Dr. Matthias Wirth

VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V.

matthias.wirth@vde.com