IKT

Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) sind aus konventionellen wie aus elektrisch angetriebenen Fahrzeugen heute nicht mehr wegzudenken. Wegen deren noch geringeren Reichweite sind sie in Elektroautos besonders wichtig. Sie helfen dem Nutzer, z. B. die stromsparendste Strecke zu fahren und rechtzeitig die nächste Ladestation zu finden.

In allen Fahrzeugen - unabhängig von Antriebsstrang - verbessern IKT Fahrleistung, -komfort und -sicherheit und machen das Fahrzeug nicht nur zum Teil eines vernetzten Verkehrssystems sondern unserer vernetzten Welt. Speziell für Elektrofahrzeuge, ist die Einbindung in intelligente Energiesysteme über die IKT essentiell. Deshalb untersuchten viele Schaufensterprojekte die digitale Kommunikation zwischen Elektrofahrzeugen, Ladeinfrastruktur, HEMS(Home Energy Management Systemen), EMS (Energie Management Systemen, z.B. der Netzbetreiber) und Mobilitätsplattformen. So wurden barrierefreie Abrechnungssysteme für öffentlichen Ladesäulen erprobt, die den Kunden einen betreiberunabhängigen Zugang ermöglichen, vergleichbar dem Roamingsystem in der Telekommunikation. Dafür wurden betreiberunabhängige Schnittstellen definiert und ein Datenmanagement für roamingverbundübergreifendes Laden entwickelt. Auch Dienste zur intelligenten Ladesteuerung und Tourenplanung speziell für Elektrofahrzeuge wurden erprobt. Wie sich Ladepunkte im privaten und halböffentlichen Raum mit Hilfe von IKT in das übergreifende Energiemanagementsystem integrieren lassen, demonstrierten weitere Schaufensterprojekte. Auch energieeffizientes Laden am Arbeitsplatz, seine verbrauchsgenaue Abrechnung und der hierfür zukünftig notwendige rechtliche Rahmen wurden analysiert.

Ihr Ansprechpartner zum Thema IKT:

Herr Sven Lierzer

BridgingIT GmbH

sven.lierzer@bridging-it.de