Kommunen für Elektromobilität

Kommunen für Elektromobilität

Das Projekt "Kommunen für Elektromobilität" erforscht den Einsatz von Elektrofahrzeugen in den Kommunen der Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen und Wolfsburg in drei gewerblichen Flotten mit jeweils unterschiedlichen Anforderungen. Durch eine wissenschaftliche Begleitung sollen Erkenntnisse zum Flotteneinsatz bei kommunalen Eigenbetrieben ausgewertet werden.

Herausforderungen und Ziele

Da Elektrofahrzeuge im Flotteneinsatz aufgrund ihrer hohen Auslastung oft wirtschaftlicher betrieben werden können als Privatfahrzeuge, nehmen Flottenbetreiber zur Durchsetzung der Elektromobilität eine wichtige Rolle ein. Darüber hinaus haben Flotten im kommunalen Einsatz eine zusätzliche Sonderstellung. Die Kommunen sind ein wichtiger Akteur für den Aufbau öffentlicher Ladeinfrastruktur, sie sind für den öffentlichen Personennahverkehr verantwortlich und setzen dadurch Anreize für die Elektromobilität. Das Projekt "Kommunen für Elektromobilität" wird Kenntnisse über den Betrieb von Elektrofahrzeugen in kommunalen Flotten und die Tragweite von kommunalen Entscheidungen zur Förderung von Elektromobilität liefern. Durch einen breiten Einsatz von Elektrofahrzeugen in den Kommunen der Metropolregion sind eine intensive Kooperation und ein umfangreicher Erfahrungsaustausch zwischen den beteiligten Projektpartnern möglich.

Stadtentwicklung
Stadtentwicklung

Vorgehen des Projektes

Das Projekt berät Kommunen im Gebiet der Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen und Wolfsburg hinsichtlich der Entwicklung von Maßnahmen zur Förderung von Elektromobilität. Dazu zählen die Unterstützung von intermodalen Verkehrskonzepten, die Förderung von Carsharing-Angeboten, der Aufbau einer bedarfsgerechten Ladeinfrastruktur, die Beschaffung von Fahrzeugen für die kommunalen Fuhrparks sowie die Berücksichtigung der Elektromobilität bei Stadtplanungsprozessen. Die Beratungsleistungen werden über das Amt "electric – Service für kommunale Elektromobilität" in der Metropolregion angeboten. Darüber hinaus findet eine wissenschaftliche Begleitung der elektromobilen Flotten und eine qualitative Untersuchung hinsichtlich der Akzeptanzveränderungen von kommunalen Entscheidungsträgern statt. Der Einsatz von insgesamt 158 Elektrofahrzeugen in 80 Kommunen ermöglicht eine umfassende Erprobung von Elektrofahrzeugen im kommunalen Eigenbetrieb. Im engen Kontakt mit Projekten in Frankreich und Spanien wird zudem der europäische Austausch über Elektromobilität auf lokaler und regionaler Ebene im Europäischen Netzwerk "MEElecTric – Internationale Kooperation und Wissenschaft" zusätzlich gefördert.

Schaufenster Region Niedersachsen

Schaufenster Region Niedersachsen

Bilder aus dem Projekt

Informationen

Partner

Kommunen in der Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg e. V., Hannover (Konsortialführung)

Georg-August-Universität Göttingen, Institut für Demokratieforschung, Göttingen


Zuwendungsgeber

Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI)

Laufzeit
-