Hochschuloffensive eMobilität -  MOBIL4e

Hochschuloffensive eMobilität - MOBIL4e

Aus-/Weiterbildung im Universitätsverbund

Das Projekt "Mobil4e" entwickelt Aus- und Weiterbildungsprogramme für Hochschulen und Universitäten im Schaufenster Niedersachsen. Die modular aufgebauten Programme sollen Studierenden sowie Ingenieurinnen und Ingenieuren einen intensiven Einblick in die Elektromobilität geben und auf eine elektromobile Zukunft vorbereiten.

Herausforderungen und Ziele

Wenn sich Deutschland bis 2020 zum Leitmarkt und Leitanbietermarkt für Elektrofahrzeuge entwickeln sollte, entstehen Studien zufolge 30.000 neue Arbeitsplätze im Bereich der Automobil-, Zuliefer- und Infrastrukturindustrie. Um den dabei zu erwartenden Bedarf an Fachkräften insbesondere im Bereich Forschung und Entwicklung decken zu können, sind umfassende Maßnahmen in der akademischen Bildung nötig. Ziel des Projektes "Mobil4e" ist es, für Universitäten und Hochschulen modulare und übergreifende Weiterbildungsangebote zu den Themen der Elektromobilität zu entwickeln und exemplarisch zu erproben. Zielgruppe sind akademische Berufsfelder sowie Ingenieurinnen und Ingenieure.

Aus- und Weiterbildung
Aus- und Weiterbildung

Vorgehen des Projektes

Im Rahmen des Projektes werden übergreifende, modulare Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen zu elektromobilen Themen entwickelt. Zu den Themenfeldern "Elektrofahrzeug", "Batterie", "Leistungselektronik und E-Maschinen", "Ladeinfrastruktur" und "Mobilität und Geschäftsmodelle" werden Bildungsmodule erstellt und Labore für die entsprechenden Praxistests errichtet. Die inhaltlichen Anforderungen werden gemeinsam mit Partnern aus Industrie und anderen Verbundprojekten definiert. Noch in der Projektlaufzeit werden die Angebote an den Hochschulen und Universitäten der Metropolregion exemplarisch erprobt und bewertet. Um die Programminhalte kontinuierlich auf dem aktuellsten Stand zu halten, werden zudem Forschungsergebnisse aus Versuchs- und Technikaufbauten integriert.

Schaufenster Region Niedersachsen

Schaufenster Region Niedersachsen

Bilder aus dem Projekt

Informationen

Partner

Institut für Antriebssysteme und Leistungselektronik / Leibniz Universität Hannover (Konsortialführung), Hannover

Technische Universität Braunschweig, Braunschweig

Ostfalia Hochschule, Wolfenbüttel

Technische Universität Clausthal, Clausthal

Hochschule für Bildende Künste Braunschweig, Braunschweig

Hochschule Hannover, Hannover


Zuwendungsgeber

Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Laufzeit
-

Ort
Wolfsburg, Wolfenbüttel, Braunschweig