StandardQualiKonzept

StandardQualiKonzept

Im Projekt „StandardQualiKonzept“ wird ein praxisorientiertes Qualifizierungskonzept entwickelt, das auf die Entwicklungs- und Produktionsanforderungen von Elektrofahrzeugen abgestimmt ist. Das in die berufliche Erstausbildung integrierbare Konzept wird exemplarisch für das Berufsbild des Kfz-Mechatronikers bei Audi erprobt und evaluiert.

Herausforderungen und Ziele

Die Entwicklung und Produktion von Elektrofahrzeugen erfordert Qualifikationen, die mit den vorhandenen Berufsausbildungen unzureichend abgedeckt werden. Dies gilt insbesondere im Hinblick auf Arbeiten am Hochvoltsystem. Im Rahmen des Projektes „StandardQualiKonzept“ wird deshalb ein in die berufliche Erstausbildung integrierbares Qualifizierungskonzept entwickelt, das sowohl den elektromobilitätsbezogenen Qualifikationsanforderungen der Automobilindustrie, als auch den methodisch-didaktischen Anforderungen an die Gestaltung von Ausbildungsprozessen gerecht wird. Das Konzept soll die Auszubildenden zur selbständigen Durchführung von Service-, De- und Montagearbeiten sowie strukturierten Fehlersuche an Elektrofahrzeugen befähigen und am Beispiel der Ausbildung zum Kfz-Mechatroniker/in bei Audi pilothaft umgesetzt und evaluiert werden. Zielgruppen sind neben den Auszubildenden auch Ausbilderinnen und Ausbilder, Berufsschullehrerinnen und –lehrer und Unternehmen.

Aus- und Weiterbildung
Aus- und Weiterbildung

Vorgehen des Projektes

Das durch das Projekt entwickelte Qualifizierungskonzept ist modular aufgebaut und soll die notwendigen Kompetenzen handlungsorientiert durch eine Kombination von Wissensvermittlung und praktischem Lernen am Objekt vermitteln. Während der Entwicklungsphase werden in Zusammenarbeit mit Fach- und Bildungsexperten Qualifizierungsbereiche, Lernziele und methodisch-didaktisches Umsetzungskonzept definiert sowie die entsprechenden Lehr- und Lernmaterialien entwickelt. Die anschließende Pilotierung der Ausbildung beim Partner Audi wird durch Ausbildungsverantwortliche und externe Lehrexperten begleitet und evaluiert. Schließlich werden Empfehlungen für die Zertifizierungspraxis sowie ein Handlungsleitfaden zur Gestaltung der Ausbildungspraxis erarbeitet. Dieser ermöglicht eine Nutzung der Ausbildung auch in anderen Standorten, Bereichen, Automobilkonzernen und Berufsfeldern der Elektromobilität.

Schaufenster Region Bayern-Sachsen

Schaufenster Region Bayern-Sachsen

Informationen

Partner

Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb) gGmbH, Nürnberg (Konsortialführer)

Audi AG, Ingolstadt


Zuwendungsgeber

Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Laufzeit
-