ENMOVER Energie und Mobilität im Verbund

ENMOVER Energie und Mobilität im Verbund

Im Projekt „ENMOVER“ werden Komplettangebote für Elektrofahrzeuge, Grünstromversorgung und Ladeinfrastruktur für den städtischen und ländlichen Raum entwickelt und erprobt. Um die Wirtschaftlichkeit zu optimieren, liegt der Fokus des Projektes auf der Entwicklung und Erprobung von Mehrfachnutzungsszenarien.

Herausforderungen und Ziele

In Sachsen sind Elektro-Pkw bislang noch nicht weit verbreitet. Damit sich dies ändert, will das Projekt „ENMOVER“ den elektrisch betriebenen Individualverkehr einer breiten Öffentlichkeit in der Stadt, aber auch in ländlichen Gebieten zugänglich machen. Hierfür werden Komplettpakete entwickelt und erprobt, bei denen Elektrofahrzeuge, Strom und Ladeinfrastruktur aus einer Hand angeboten werden. Um Elektromobilität attraktiv zu gestalten, steht die Entwicklung und Erprobung von Mehrfachnutzungsszenarien für Flottenfahrzeuge im Mittelpunkt. Dabei werden die Elektrofahrzeuge nicht nur durch den Hauptnutzer, sondern in freien Zeiten auch von mehreren Nebennutzern genutzt, um eine möglichst hohe Auslastung zu erreichen. So kann der elektrische Individualverkehr unter anderem dazu beitragen, die Anbindung ländlicher Räume an den öffentlichen Personennahverkehr zu verbessern.

Mobilitätskonzepte
Mobilitätskonzepte

Vorgehen des Projektes

Im Rahmen des Projektes kooperieren die ENSO Netz GmbH als regionaler Infrastrukturdienstleister in Ostsachsen und die DREWAG Stadtwerke Dresden GmbH als Stromversorger der Stadt Dresden. Zusätzlich wird das Projekt von der TU Dresden begleitet. Im Anschluss an die Erarbeitung einer umsetzungsfähigen Konzeption für Mehrfachnutzungsszenarien wird diese an mindestens zwei Beispielen exemplarisch erprobt. Dabei sollen betriebliche Flottenfahrzeuge beispielsweise für den betrieblichen und kommunalen Wirtschaftsverkehr, den Tourismus oder auch private Zwecke wie Pendlerheimfahrten nutzbar gemacht werden. Dies setzt die Berücksichtigung zahlreicher rechtlicher, organisatorischer und Herausforderungen an die IT voraus. Im Rahmen der Erprobung soll eine zweistellige Zahl von Elektrofahrzeugen zum Einsatz kommen. Parallel wird der Ausbau des Stromtankstellennetzes vorangetrieben. Die Ergebnisse des Projektes werden in einem Praxisleitfaden dokumentiert.

Schaufenster Region Bayern-Sachsen

Schaufenster Region Bayern-Sachsen

Informationen

Partner

DREWAG Stadtwerke Dresden GmbH, Dresden (Projektkoordinator)

ENSO Netz GmbH, Dresden

Technische Universität Dresden, Institut für Automobiltechnik / Institut für Wirtschaft und Verkehr, Dresden


Zuwendungsgeber

Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI)

Laufzeit
-