Ingolstadt - Intelligentes Laden

Ingolstadt - Intelligentes Laden

Im Projekt soll die Verknüpfung von Elektrofahrzeugdaten und Echtzeit-Ladestationsdaten erprobt werden. Dabei wird den Nutzern mittels einer Smartphone-App die Möglichkeit gegeben, zeit- und ortsunabhängig über den Ladezustand des Fahrzeugs und die nächste freie Lademöglichkeit informiert zu bleiben.

Herausforderungen und Ziele

Der Ausbau einer öffentlich zugänglichen Ladeinfrastruktur gilt als eine zentrale Voraussetzung für einen erfolgreichen Markthochlauf der Elektromobilität. Dabei kommt es nicht nur auf das Vorhandensein einer ausreichenden Zahl an Ladestationen an, sondern auch auf einen möglichst einfachen Zugang zu dieser Infrastruktur. Im Projekt „IngoLad“ wird deshalb die intelligente Vernetzung von Elektrofahrzeug und Ladestation erprobt. Eine Smartphone-App soll dabei die Informationen über den Ladezustand des Fahrzeugs und die nächsten verfügbaren Ladestationen zeit- und ortsunabhängig verfügbar machen und eine Vorabreservierung eines freien Ladepunktes ermöglichen. Im Feldtest sollen praktische Erfahrungen hinsichtlich Betrieb, Nutzung und Betreuung von Elektrofahrzeugen in Verbindung mit intelligenten Ladeinfrastrukturen gewonnen werden. Durch vereinfachte Informations-, Buchungs- und Abrechnungsmöglichkeiten sollen Flexibilität, Planbarkeit und Freiheit des elektromobilen Fahrvergnügens verbessert werden.

Nutzer
Nutzer

Vorgehen des Projektes

Im Rahmen des Projektes werden im Stadtgebiet von Ingolstadt fünf Audi-Elektrofahrzeuge in Verbindung mit intelligenten Ladeinfrastrukturen in der alltäglichen Nutzung erprobt. Dabei werden in drei Fahrphasen von je fünf Monaten Erkenntnisse über das Lade- und Fahrverhalten der Nutzer sowie die Kundenerwartung und -zufriedenheit mit intelligenten Ladestationen gesammelt, analysiert und verwertet. Die Stadtwerke Ingolstadt übernehmen den Ausbau der städtischen Ladeinfrastruktur und die Bereitstellung von CO2-neutralem Ökostrom. Für die Audi AG steht die optimale Vernetzung zwischen Benutzer, Elektrofahrzeug, IT-Backend und intelligenter Ladesäule im Vordergrund. Das Audi IT-System fungiert dabei als digitale Schnittstelle für sämtliche gesammelte Informationen. Dabei wird unter anderem untersucht, wie die auf Serverseite ausgetauschten Daten mit anderen Server-Systemen vernetzt werden müssen, um beispielsweise übergreifende Authentifizierungs- und Abrechnungsmethoden zu ermöglichen. Auch sollen Prozessabläufe hinsichtlich Abrechnung, Flotten- und Ladeinfrastrukturmanagement etabliert, optimiert und Handlungsoptionen für Automobilhersteller, Ladestationsbetreiber, Kundinnen und Kunden aufgezeigt werden.

Schaufenster Region Bayern-Sachsen

Schaufenster Region Bayern-Sachsen

Informationen

Partner

Audi AG, Ingolstadt (Konsortialführer)

Stadtwerke Ingolstadt, Ingolstadt

Laufzeit
-