Aufbau Ladeinfrastruktur Stuttgart und Region (ALIS)

Aufbau Ladeinfrastruktur Stuttgart und Region (ALIS)

Gegenstand des Projektes „ALIS“ ist der Aufbau der größten zusammenhängenden öffentlichen Ladeinfrastruktur Deutschlands in der Region Stuttgart. Dabei kommt eine im Projekt entwickelte zukunftsweisende Ladestation zum Einsatz, die allen aktuellen Anforderungen an Nutzerfreundlichkeit und Betrieb entspricht.

Ziele und Herausforderungen

Das Vorhandensein einer leistungsfähigen öffentlichen Ladeinfrastruktur gilt als Voraussetzung für die Verbreitung der Elektromobilität. Im Projekt „ALIS“ wird die öffentliche Ladeinfrastruktur in der Region Stuttgart deshalb um mehr als 200 Ladestationen auf insgesamt rund 500 Ladepunkte ausgebaut. Damit entsteht die bislang größte zusammenhängende öffentliche Ladeinfrastruktur Deutschlands. Die im Projekt entwickelten Ladestationen verfügen jeweils über 22 kW Anschlussleistung und sind für 2- und 4-Rad-Elektrofahrzeuge geeignet. Der Aufbau einer dichten Ladeinfrastruktur ist Voraussetzung für die umfassende Erforschung des Betriebs der Elektromobilität im Zusammenspiel mit dem E-Carsharing-Konzept car2go im Folgeprojekt LIS.

Energie/Ladeinfrastruktur
Energie/Ladeinfrastruktur

Vorgehen des Projektes

Im Rahmen des Projektes wurde eine neue Ladestation entwickelt, die nicht nur den derzeitigen Anforderungen an Nutzerfreundlichkeit und Betrieb gerecht wird, sondern auch eine Integration weiterer zukünftiger Funktionen ermöglicht. Sie ermöglicht ein Laden mit Typ-2-Stecker (bis 22 kW) oder normalem Haushalts-Schukostecker (bis 3,6 kW). Die bedarfsgerechte Bestimmung der Standorte in den Städten Stuttgart, Böblingen, Esslingen, Gerlingen und Sindelfingen erfolgte unter Beteiligung von Bürgergremien und Fachämtern. Bis Ende 2013 wurden sukzessiv mehr als 200 neue Ladestationen errichtet und in Betrieb genommen. Damit wurden die Grundlagen gelegt für das Folgeprojekt „LIS“, in dem u.a. durch eine intelligente Vernetzung des Betriebs von Elektrofahrzeugflotte und Infrastruktur tragfähige Geschäftsmodelle entwickelt und erprobt werden.

Schaufenster Region Baden-Württemberg

Schaufenster Region Baden-Württemberg

Informationen

Partner

EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe (Konsortialführer)

Land Baden-Württemberg

car2go Deutschland GmbH, Leinfelden-Echterdingen

Stadt Stuttgart

Stadt Böblingen

Stadt Esslingen am Neckar

Stadt Gerlingen

Stadt Sindelfingen


Zuwendungsgeber

Ministerium für Verkehr und Infrastruktur des Landes Baden-Württemberg

Laufzeit
-