Ludwigsburg Intermodal – Mobility HUB am Bahnhof Ludwigsburg

Ludwigsburg Intermodal – Mobility HUB am Bahnhof Ludwigsburg

Das Projekt „Ludwigsburg intermodal“ zielt auf die Integration der Elektromobilität in ein nachhaltiges lokales Verkehrskonzept. Im Fokus steht die Entwicklung des Bahnhofs Ludwigsburg zu einer intermodalen Mobilitätsdrehscheibe, auf der alle elektrisch und konventionell betriebenen Verkehrsangebote vernetzt werden.

Herausforderungen und Ziele

Bahnhöfe bieten als Verkehrsknotenpunkte viele Möglichkeiten, ein intermodales Reisen mit verschiedenen umweltfreundlichen Verkehrsträgern zu fördern. Systeme, die die Verkehrsträger intelligent vernetzen und für Nutzerinnen und Nutzer einfach und bequem verfügbar, buchbar, benutzbar und bezahlbar machen, fehlen bislang weitgehend. Mit dem Projekt „Ludwigsburg intermodal“ will die Stadt Ludwigsburg durch die Umgestaltung des Bahnhofs zu einer leistungsfähigen intermodalen Mobilitätsdrehscheibe unter Einbeziehung der Elektromobilität als gutes Beispiel vorangehen. Dabei werden die verschiedenen Verkehrsträger nicht nur umfassend virtuell, sondern auch ganz real durch eine „intermodale Multibox“ mit verschiedenen Serviceangeboten am Bahnhof vernetzt. Ziel ist es, den Wechsel zwischen Verkehrsträgern zu erleichtern und Wartezeiten wo nötig sinnvoll zu überbrücken. Durch das hohe Aufkommen von täglich 50.000 Fahrgästen am Bahnhof Ludwigsburg leistet das Projekt einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Sichtbarkeit von Elektromobilität.

Mobilitätskonzepte
Mobilitätskonzepte

Vorgehen des Projektes

In einem ersten Schritt werden die Informationen zu allen bestehenden Verkehrsangeboten auf einer virtuellen Plattform vernetzt. Hierzu zählen u.a. Bahnhof, Omnibusbahnhof, Carsharing-Station, Autovermietung, Parkhäuser sowie eine Fahrradstation mit angeschlossenem Fahrrad- und Pedelecverleih. In einer zweiten Ausbaustufe wird diese Plattform so weiterentwickelt, dass alle Angebote auch online reserviert und gebucht werden können. In einem dritten Schritt folgen schließlich die Konzeption und der Aufbau eines Prototyps der "intermodalen Multibox", die u.a. zur Gepäckzwischenlagerung, als Tauschplattform für gemeinschaftlich genutzte Güter sowie zur Aus- und Rückgabe von Pedelecs mit integrierter Lademöglichkeit dienen soll.

Schaufenster Region Baden-Württemberg

Schaufenster Region Baden-Württemberg

Informationen

Projekt mit Erfahrbarkeit

Partner

Stadt Ludwigsburg (Konsortialführer)

Arena Ludwigsburg Objekt Westausgang GmbH, Pullach im Isartal

DB Rent GmbH, Berlin

DIBAG Industriebau AG, Mün-chen

Mediacluster GmbH, Ludwigs-burg

Neue Arbeit gGmbH, Stuttgart

Stadtwerke Ludwigsburg Kornwestheim GmbH, Lud-wigsburg

Universität Stuttgart, Städte-bau-Institut und Institut für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement, Stuttgart


Zuwendungsgeber

Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI)

Laufzeit
-