LIS - Ladeinfrastruktur Stuttgart und Region

LIS - Ladeinfrastruktur Stuttgart und Region

Das Projekt "LIS" erforscht den Betrieb der größten zusammenhängenden öffentlichen Ladeinfrastruktur Deutschlands im Zusammenspiel mit der zweitgrößten Elektrofahrzeugflotte der Welt. Auf der Basis einer intelligenten Vernetzung von Ladeinfrastruktur und Carsharing sollen tragfähige Geschäftsmodelle entwickelt werden.

Herausforderungen und Ziele

Das Vorhandensein einer leistungsfähigen öffentlichen Ladeinfrastruktur gilt als Voraussetzung für die Verbreitung der Elektromobilität. Deren Finanzierung ist jedoch über den alleinigen Verkauf des Stroms nicht darstellbar. Im Projekt "LIS" wird deshalb der Betrieb der im Vorgängerprojekt "ALIS" aufgebauten Ladeinfrastruktur gemeinsam mit dem Betrieb einer eCarsharing-Flotte untersucht. Dabei kommen 500 Elektrofahrzeuge des Typs „smart fortwo electric drive“ des Daimler Mobilitätskonzeptes car2go zum Einsatz, die an 500 EnBW-Ladepunkten geladen werden können. In dem groß angelegten Feldtest sollen sowohl technische Funktionalitäten und Mehrwertdienste, als auch wirtschaftlich tragfähige Geschäftsmodelle entwickelt und erprobt werden. Durch die dichte Ladeinfrastruktur und die große Anzahl von Elektrofahrzeugen soll es möglich werden, aussagekräftige Forschungsdaten zu gewinnen und allgemeine Erkenntnisse für die weitere Entwicklung der Elektromobilität abzuleiten.

Markt
Markt

Vorgehen des Projektes

Das Vorhaben gliedert sich in die drei Schwerpunkte: Im Schwerpunkt "Funktionalität und Technik von Ladeinfrastruktur" werden verschiedene Funktionalitäten der Ladeinfrastruktur getestet und Möglichkeiten zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit untersucht. Auch werden Konzepte für Mehrwertdienste wie beispielsweise die Parkplatzreservierung von Ladesäulen entwickelt. Im Schwerpunkt „wirtschaftlicher Betrieb der Ladeinfrastruktur“ werden Nutzeranforderungen analysiert und tragfähige Geschäftsmodelle entwickelt. Aus der Analyse des Ladevorgangs wird zudem ein Servicekonzept für die Betreiber von Carsharing und Ladeinfrastruktur konzipiert. Im Schwerpunkt „Stadtentwicklung und Ladeinfrastruktur“ werden schließlich ein öffentlicher Handlungsleitfaden zur Einführung eines eCarsharing in Städten und Kommunen und eine Roadmap für den Ladeinfrastrukturbedarf bis 2020 erstellt. Außerdem wird das Potenzial von eCarsharing für die Feinstaub- und Verkehrsreduktion untersucht.

Schaufenster Region Baden-Württemberg

Schaufenster Region Baden-Württemberg

Informationen

Partner

EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe (Konsortialführer)

Daimler AG, Sindelfingen

Fraunhofer-Institut für Ar-beitswirtschaft und Organisa-tion, Stuttgart

Assoziierte Partner

car2go GmbH, Ulm

Landeshauptstadt Stuttgart


Zuwendungsgeber

Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI)

Laufzeit
-