HyLine-S - Betrieb einer Hybridbuslinie in Stuttgart

HyLine-S - Betrieb einer Hybridbuslinie in Stuttgart

Im Projekt "HyLine-S" wird der Einsatz von Plug-In Diesel-Hybridbussen auf einer Buslinie in Stuttgart erprobt. Neben der Erprobung der Antriebstechnologie steht dabei vor allem die Integration der Hybridfahrzeuge in den täglichen Betriebsablauf und die Infrastruktur einer Flotte von Dieselbussen im Fokus.

Herausforderungen und Ziele

Der Einsatz von Elektromobilität auf städtischen Buslinien bietet große Potenziale zur Reduzierung der Lärm- und Emissionsbelastung, stellt allerdings auch besondere Anforderungen an Einsatzplanung und Infrastruktur. Um hier Praxiserfahrungen zu gewinnen, wird im Projekt "HyLine-S" eine Stuttgarter Buslinie auf den überwiegenden Betrieb durch Plug-In Diesel-Hybridbusse umgestellt. Neben der Alltagserprobung der Antriebstechnologie richtet das Projekt einen Fokus auf die besonderen Anforderungen von Hybridbussen an Fahrplan- und Betriebshofgestaltung. Darüber hinaus werden die ökologischen und ökonomischen Auswirkungen des Einsatzes der Diesel-Hybridbustechnologie im Vergleich zu konventionellen Dieselbussen analysiert und bewertet. Im Ergebnis sollen nicht nur Optimierungspotenziale für den Betrieb erkannt, sondern auch Impulse für Ausbildung und Qualifizierung des Fahr- und Werkstattpersonals generiert werden.

Fahrzeug
Fahrzeug

Vorgehen des Projektes

Im Vorhaben werden fünf Hybridbusse angeschafft, die über eine Plug-In-Funktion auch an der Steckdose geladen werden können. Der alltägliche Einsatz der Busse auf einer Linie ermöglicht es, die Praxistauglichkeit der Technologie zu testen, Optimierungspotenziale zu identifizieren sowie Anforderungen an Einsatzplanung und Wartung zu untersuchen. Mit Hilfe einer Lebenszyklusanalyse wird eine ganzheitliche ökologische und ökonomische Bewertung der Hybridbusse im Vergleich zu konventionellen Dieselfahrzeugen vorgenommen. Durch die Berücksichtigung aller Lebenszyklusphasen von der Herstellung über die Kraftstoffbereitstellung, den Betrieb und die Wartung bis hin zur Verwertung ermöglichen die Erkenntnisse nicht nur eine Bewertung der Testbuslinie, sondern auch die Bewertung eines flottenweiten Einsatzes der neuen Antriebstechnologie im Ballungsraum Stuttgart.

Schaufenster Region Baden-Württemberg

Schaufenster Region Baden-Württemberg

Informationen

Projekt mit Erfahrbarkeit

Partner

Stuttgarter Straßenbahnen AG (SSB), Stuttgart


Zuwendungsgeber

Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI)

Laufzeit
-