E-Mobil: Energie und Umwelt Baden-Württemberg

E-Mobil: Energie und Umwelt Baden-Württemberg

Das Projekt "E-Mobil" untersucht für den Zeithorizont bis zum Jahr 2030 Potenziale und Herausforderungen der zukünftigen Entwicklung der Elektromobilität in Baden-Württemberg. Im Mittelpunkt stehen dabei die Auswirkungen der Elektromobilität auf Energiesystem und Umwelt.

Herausforderungen und Ziele

Eine steigende Zahl von Elektrofahrzeugen bringt Chancen mit sich, beispielsweise für die Reduzierung von Lärm- und Schadstoffemissionen und die Gestaltung der Energiewende, aber auch Risiken, etwa für die Netzbelastung im Verteilnetz. Um die möglichen Auswirkungen der Elektromobilität in Baden-Württemberg bis zum Jahr 2030 besser abschätzen zu können, arbeitet das Projekt "E-Mobil" mit Szenarien. Auf der Basis eines Trendszenarios, das eine zu erwartende Entwicklung des Mobilitätsmarktes bis zum Jahr 2030 darstellt, werden für unterschiedliche Regionen und Annahmen die resultierenden Effekte für Stromnetz und Umwelt untersucht. Zudem werden die Möglichkeiten eines Einsatzes von Elektrofahrzeugen als mobile Energiespeicher im Rahmen der Energiewende im Vergleich zu stationären Speichersystemen analysiert.

Energie/Ladeinfrastruktur
Energie/Ladeinfrastruktur

Vorgehen des Projektes

Als Basis für die Analyse der Auswirkungen der Elektromobilität auf Stromnetz und Umwelt wird zunächst ein Trendszenario entwickelt, das eine aus heutiger Sicht erwartbare Entwicklung der Elektromobilität bis zum Jahr 2030 aufzeigt. Unter Berücksichtigung verschiedener denkbarer Marktdurchdringungsgrade und Ladeintelligenzen werden anschließend die Auswirkungen auf das Verteilnetz für verschiedene Regionen und Netzstrukturen Baden-Württembergs untersucht. Mit einer Systemanalyse werden Speicherleistung und -kapazitäten sowie Wirtschaftlichkeit eines Einsatzes von Elektrofahrzeugen zur Zwischenspeicherung erneuerbarer Energien im Vergleich zu stationären Speichern bewertet. Im Rahmen einer Analyse der Umweltentlastung werden schließlich sowohl lokale Effekte der Elektromobilität auf Luftqualität und Lärm unter verschiedenen geographischen und verkehrlichen Bedingungen untersucht, als auch globale Effekte zur Einsparung von Treibhausgasemissionen.

Schaufenster Region Baden-Württemberg

Schaufenster Region Baden-Württemberg

Informationen

Partner

Fraunhofer-Institut für Solare Energie-systeme ISE, Freiburg (Konsortialführer)

Ifeu Institut für Energie- und Umweltforschung Heidelberg GmbH, Heidelberg

Fraunhofer-Institut für System- und In-novationsforschung ISI, Karlsruhe


Zuwendungsgeber

Ministerium für Finanzen und Wirtschaft des Landes Baden-Württemberg, Baden-Württemberg Stiftung

Laufzeit
-