EP18: Second-Life Konzepte für Lithium-Ionen-Batterien

02/2016

Im Rahmen des Querschnittsthemas „Batterie“ wurde eine Studie zur Nachnutzung ausgedienter Traktionsbatterien aus Elektrofahrzeugen bearbeitet. Das Studienkonsortium bestehend aus der FfE Forschungsstelle für Energiewirtschaft e.V. und dem Lehrstuhl für Elektrische Energiespeichertechnik der TU München befasste sich im Kern mit der Analyse von möglichen Zweitanwendungen, ihrer Wirtschaftlichkeit und den ökologischen Impact des Second-Life-Ansatzes. Ein zentrales Ergebnis ist, dass sich ein zweites Leben für Traktionsbatterien von Elektroautos sowohl ökonomisch als auch ökologisch als empfehlenswert erweist.

Zum Dokument